Unsere Website verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden, wie in unserer Datenschutzerklärung detailliert.

Wie viel ist das braune Gold auf Ihrem Hof wert?

 

In den letzten Monaten ist der Preis für Mineraldünger stark gestiegen. Das Ende der Preisexplosion ist nach wie vor nicht in Sicht und es drohen gar Lieferengpässe. Als Landwirt sollte man sich also längerfristig auf eine unsichere Versorgung und hohe Preise für Mineraldünger einstellen. Dies macht die optimale Nutzung der zur Verfügung stehenden Wirtschaftsdünger umso wichtiger.

 

 

 

Ist Wirtschaftsdünger genau so effektiv wie Mineraldünger?

Das ostbelgische Agrarzentrum für Versuche und Ausbildung, Agra-Ost, hat im Januar 2022 seine neuesten Berechnungen zu den monetären Werten verschiedener Hofdünger herausgegeben. Seit vielen Jahren führen die Wissenschaftler von Agra-Ost Feldversuche durch und erforschen die Wirksamkeit der Hofdünger bei deren Einsatz auf Dauergrünland. Die Ergebnisse aus diesen Versuchen erlauben schließlich die Bewertung der Wirtschaftsdünger auf Basis der aktuellen Mineraldüngerpreise.

 

Aus den jüngsten Berechnungen geht hervor, dass ein Kubikmeter Rindergülle einen durchschnittlichen Düngerwert von 14,52 € hat. Gärrest wird mit 16,08 € pro Kubikmeter beziffert, während die durchschnittliche Schweinegülle einen Wert von 24,62 € aufweist. *

 

Die Werte sind im Vergleich zu den Vorjahren extrem angestiegen. Der richtige Einsatz der Hofdünger lohnt sich also mehr denn je!

 

 

 

Der effiziente Einsatz: So wird Gülle zu Dünger!

Die Gülle kann kaum effizient genutzt werden, wenn Sie ungerührt eingesetzt wird. Recht schnell wird sich im Güllelager bei Milchviehgülle eine Schwemmschicht oder bei Schweinegülle eine Sinkschicht bilden, welche den Pumpvorgang in das Fass vor der Ausbringung als schwierig gestalten und meist zurückbleiben, da nur der flüssigste Teil aus der Grube aufgesaugt wird. Um Ihren Hofdünger jedoch vollständig und effizient zu nutzen und den Ausbringvorgang zu erleichtern, sollte die Gülle zu einer homogenen Masse vermischt werden. Die homogene Gülle hat darüber hinaus den Vorteil, dass das Nährstoffverhältnis ausgewogen ist und die Qualität des Düngers erhöht wird.

Durch regelmäßiges mischen ist die Gülle stets bereit zur Ausbringung aufs Feld.

 

Je nach Behälterform eignet sich ein traktorbetriebenes Rührwerk mit Dreipunktanhängung zum Aufmischen Ihres Lagers, für eine Grube unter den Spaltboden im Laufstall hingegen kann ein fest eingebautes Rührwerk mit Elektro- und/oder Traktorantrieb die effizienteste Lösung sein.

 

*Quelle: Agra-Ost (landwirtschaftliches Forschungs- und Ausbildungszentrum in Ostbelgien; Web: www.agraost.be)